Mo-Fr 09.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Sa 10.00 - 14.00 Uhr

Information & Buchung +49(0)6203 922131

AIDA Cruises hat am 12. Dezember 2018 in Bremerhaven sein neuestes Schiff AIDAnova von der Meyer Werft Papenburg übernommen. Die feierliche Indienststellung dieses innovativen Prototypen einer neuen AIDA Schiffsgeneration erfolgte in Anwesenheit von Michael Thamm, CEO Costa Group & Carnival Asia, Felix Eichhorn, President AIDA Cruises, Bernard Meyer und Tim Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, Kapitän Boris Becker und weiteren Ehrengästen.

Mit AIDAnova geht einer der innovativsten Neubauten mit herausragenden Erlebniswelten für die Gäste in Dienst. Darüber hinaus ist es das erste Kreuzfahrtschiff weltweit, das sowohl im Hafen als auch auf See mit emissionsarmem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden kann.

Felix Eichhorn, President von AIDA Cruises stellte zur Schiffsübergabe die Einzigartigkeit des Prototyps heraus: „Auf AIDAnova haben wir mit großem Enthusiasmus und Kreativität eine außerordentliche Produktvielfalt an einem Ort vereint. Wir sind ungemein stolz darauf, das derzeit umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff zu betreiben und werden diesen Weg der kontinuierlichen Weiterentwicklung konsequent weiter gehen.“

„Wir danken der Meyer Werft und unseren vielen Partnern für ihr Engagement bei der Umsetzung der neuen Ideen und Konzepte und sind uns sicher, dass wir gemeinsam mit diesem Prototyp den Weg für die Zukunft der Kreuzfahrt geebnet haben“, so Felix Eichhorn weiter.

Am 19. Dezember 2018 werden in Teneriffa die ersten Gäste an Bord erwartet. Sie können sich auf eine große Vielfalt an ganz neuen Kulinarik- und Entertainmentangeboten freuen. Insbesondere die Zahl der Servicerestaurants wurde deutlich erweitert, beispielsweise um das Ocean’s – das Spezialitätenrestaurant für Fisch und Meeresfrüchte. Im neuen Churrascaria Steakhouse gibt es Grillfleisch vom Spieß.

Für das perfekte asiatische Genusserlebnis wurden das Angebot an Sushi und an Teppanyaki-Gerichten ausgeweitet sowie neue Hot Pots und ein Tandoori-Bereich aufgenommen. Neu ist auch das Yachtclub Restaurant, welches leichte saisonale Küche und internationale Spezialitäten im maritimen Flair anbietet, und die Street Food Meile, die von frühmorgens bis nach Mitternacht bei Currywurst, Döner oder belegten Broten auf einen Snack einlädt.

Im neuen Time Machine Restaurant betreten Gäste eine Welt voller Wunder und Überraschungen. Bei einer fantastischen Dinner-Zeitreise verschwimmen Realität und Fantasie. Alles dreht und bewegt sich, Kellner werden zu Zauberern und servieren ein köstliches Mehrgang-Menü.

Das Studio X steht für innovative Unterhaltung mit spannenden Formaten aus allen Genres der Fernsehunterhaltung. Das moderne Aufnahmezentrum an Bord von AIDAnova ist das erste TV-Studio auf See, das täglich live produziert und überträgt. Der multifunktional ausgestattete Raum ist damit eines der Highlights auf AIDAnova. Die Gäste sind live in der Sendung und erleben bekannte Fernsehformate und eigens für AIDAnova entwickelte TV-Shows.

Das beliebte Theatrium verfügt über die erste 360-Grad-Bühne mit mehr als zehn LED-Wänden und einem „Magic Tunnel“ für spektakuläre Artisten-Auftritte. Der Aktivbereich Four Elements mit Klettergarten und Wasserrutschen sowie der Beach Club zum Entspannen sind an Bord von AIDAnova natürlich ebenfalls zu finden. Außerdem an Bord: ein rund 3.500 Quadratmeter großer Wellnessbereich, ein Outdoor-Fitnessstudio, 17 Restaurants und 23 Bars. Eines der vielen Highlights sind die 21 verschiedenen Kabinenvarianten. Von der Penthouse Suite über zwei Decks, über großzügige Familien- und Verandakabinen bis hin zu komfortablen Singlekabinen gibt es für jeden Gast die Möglichkeit, sich auf ganz individuelle Weise auf dem Meer wie zu Hause zu fühlen.

Das gesamte Interieur von AIDAnova besticht durch innovatives Design. Die moderne Architektur lässt die Räume licht und offen wirken. Die nuancierten Farbkompositionen verleihen AIDAnova Eleganz, raffinierte Strukturen sorgen für überraschende Effekte.

Das Kreuzfahrtschiff AIDAnova ist mit modernster Technik für umweltschonendes Reisen ausgestattet. Bereits vor mehr als zehn Jahren hat AIDA Cruises damit begonnen, in Flüssigerdgas (LNG) als Antriebstechnologie zu investieren. Die Emissionen von Feinstaub und Schwefeloxiden werden nahezu vollständig vermieden. Der Ausstoß von Stickoxiden und die CO2-Emissionen verringern sich nachhaltig. 2021 und 2023 werden zwei weitere Schiffe dieser neuen AIDA Generation die Flotte von AIDA verstärken. In weniger als fünf Jahren werden somit mehr als die Hälfte aller AIDA Gäste an Bord von Schiffen reisen, die entweder ganz oder teilweise mit emissionsarmem Flüssigerdgas betrieben werden können.

In ihrer Premierensaison bereist AIDAnova ab Mitte Dezember 2018 auf siebentägigen Kreuzfahrten die Inselwelt der Kanaren und Madeira. Auf dem Programm stehen die abwechslungsreichen vulkanischen Landschaften von Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura sowie des portugiesischen Archipels Madeira.

Ab Sommer 2019 nimmt AIDAnova Kurs auf mediterrane Ziele wie Mallorca, Barcelona, Rom, Florenz und Marseille. Damit wird das neue Kreuzfahrtschiff auf den beiden beliebtesten Routen der deutschen Gäste unterwegs sein – in der Wintersaison auf den Kanaren und in den Sommermonaten im westlichen Mittelmeer.

>> Alle Reisen von AIDAnova sind hier buchbar


Telefonieren und surfen auf Schiffen

Stand: 20.08.2018

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf hoher See gelten weder die EU-Roaming-Verordnung noch die speziellen Reisepakete der Mobilfunkanbieter.
  • Häufig kann an Bord von Schiffen über ein Mobilfunknetz via Satellit telefoniert werden. Achtung: Es können enorme Kosten entstehen.
  • Informieren Sie sich vor einer Schiffsreise beim Reiseanbieter und in den Reiseunterlagen über die Nutzung von Mobilfunk und WLAN an Bord sowie die dafür geltenden Preise.
  • Deaktivieren Sie vor einer Schiffsreise und vor einem Aufenthalt in Hafennähe die automatische Netzwahl in den Einstellungen Ihres Mobilfunkgeräts.

Quelle: Verbraucherzentral Nordrhein-Westfalen

zum Artikel


Gesund reisen im Alter

Die Reisefreudigkeit der deutschen Senioren ist nach wie vor ungebrochen und die Gesundheit reist - besonders im Alter - immer mit. Schon die Reisevorbereitungen können - wenn nicht richtig geplant - für den älteren Reisenden Stress und Aufregung bedeuten. Durch eine vernünftige zeitliche Planung der vor der Reise zu erledigenden Dinge können unnötige Belastungen vermieden werden.

Für ältere Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder chronischen Leiden empfiehlt sich immer ein Arztbesuch vor der Reise. Vor allem geht es darum, für die Reise eine ausreichende Ausstattung an regelmäßig einzunehmenden Medikamenten mitzunehmen. Bei Flugreisen empfiehlt es sich, die Hälfte der Medikamente in den Koffer zu packen und die andere Hälfte im Handgepäck bei sich zu tragen, für den Fall, dass der Koffer oder das Handgepäck verloren gehen. Bei Reisen über mehrere Zeitzonen ist bei bestimmten Medikamenten zu beachten, dass aufgrund der Zeitverschiebung entweder zusätzliche oder auch weniger Tabletten einzunehmen sind. Hier wird der Arzt oder auch der Apotheker entsprechend beraten.

Wichtig ist ein guter Impfschutz auf Reisen. Zunächst sollte jeder der eine längere Reise unternimmt gegen Tetanus (Wundstarrkrampf) geimpft sein. Kleinere Verletzungen können auf Reisen immer einmal vorkommen. Es ist dann sehr lästig vor Ort einen Arzt aufsuchen zu müssen, um sich impfen zu lassen. Bei Auslandsreisen kommen je nach Reiseland noch die eine oder andere Impfung hinzu, für bestimmte Länder auch eine Malariavorbeugung.

Bei Krankheiten, die einer ständigen Kontrolle bedürfen, empfiehlt es sich bei der Reise wichtige Behandlungsdaten auf einer Bescheinigung vom Arzt mitzuführen, bei Auslandsreisen möglichst auch noch in englischer Sprache.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei Auslandsreisen ist der Abschluss einer Auslands-Krankenversicherung. Jeder kann während der Reise einmal krank werden. Dies kann im Ausland schnell sehr teuer werden, denn die gesetzliche Krankenkasse kommt für Kosten im Ausland nicht auf, es sein denn es besteht mit dem betreffenden Land ein Krankenversicherungsabkommen. Dies trifft aber nur für die Länder im europäischen Raum zu. Selbst bei einem solchen Abkommen trägt die gesetzliche Krankenkasse in keinem Fall eventuelle Rücktransportkosten. Hinzu kommt, dass sich in vielen Ländern - um einen vergleichbaren Behandlungsstandard wie in Deutschland zu erhalten - die Inanspruchnahme von privaten Gesundheitseinrichtungen empfiehlt. Hier werden dann nur die Kosten entsprechend wie für die staatlichen Einrichtungen erstattet, so dass unter Umständen erhebliche Zuzahlungen erforderlich werden. Deshalb gilt der Grundsatz, insbesondere für ältere Menschen, keine Reise in das Ausland ohne Auslandskrankenversicherung mit Rücktransportabsicherung. Jedes Reisebüro kann entsprechende Policen ausstellen.

Für ältere Reisende mit Behinderung, die eine Flugreise unternehmen möchten, ist wichtig zu wissen, dass es im Reisebüro oder bei der Fluggesellschaft Formulare gibt, die vor der Reise auszufüllen sind, ggf. auch vom behandelnden Arzt. Dies ist deshalb wichtig, weil im Flugzeug die sanitären Anlagen und die Beweglichkeit generell sehr eingeschränkt sind, und eine Fluggesellschaft über Behinderungen von Passagieren vor dem Flug informiert sein sollte. Dann verläuft die Flugreise in der Regel auch problemlos.

Bei starkem Klimawechsel, z.B. bei Reisen im Winter in südliche Länder, ist immer daran zu denken, dass der Körper sich zunächst akklimatisieren muss. Deshalb ist es wichtig, sich in den ersten Tagen zu schonen und Überanstrengungen zu vermeiden, und in den ersten Tagen auf anstrengende Touren oder Ausflüge zu verzichten. Gerade ältere Menschen sollten Urlaubsreisen dazu nutzen, geistig und körperlich aufzutanken und fit zu bleiben. Hierzu gehören auch ein gutes Essen, ein gutes Glas Wein und nette Gesellschaft. Letzteres ist für Alleinstehende ältere Menschen besonders wichtig. Reisen bieten fast immer die Chance, neue Menschen kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen, die auch das Alter wieder beleben.

Wichtig ist auch, sich nicht über Kleinigkeiten zu ärgern und sich die Stimmung verderben zu lassen, weil die Dusche nicht richtig funktioniert, oder die Klimaanlage ausfällt oder das Hotelpersonal nicht prompt reagiert. Aufregung schadet nur einem selbst, vor allem wenn der Blutdruck schon normal erhöht ist, oder die Herzkranzgefäße verengt sind. Es besteht dann die Gefahr, vor Aufregung einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu bekommen. Wäre der Ärger das wert?

Jeder Urlaub oder jede Reise geht einmal zu Ende. Schnell holen die zwischenzeitlich die vergessenen Sorgen des Alltags einen wieder ein. Um die im Urlaub oder Reise geschöpfte Kraft möglichst lange zu erhalten, sollte nach Rückkehr nicht gleich wieder voll in das tägliche Tun eingestiegen werden, sondern wie bei der Hinreise, auch nach Rückkehr zunächst einige "Anpassungstage" eingelegt werden. Leichtes Bewegungstraining (Wandern, Schwimmen, Gymnastik etc.) tragen wie der Urlaub dazu bei, im Alter fit, aktiv und gesund zu bleiben.
 

Allzeit gesunde Reise

Ihre ServicePLUS Reisen

 

 

Südafrika Reisen – Taruk