Mo-Fr 09.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Sa 09.30 - 13.00 Uhr

Information & Buchung +49(0)6203 922131

Nordkap mit Lofoten (intensiv) - 16 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reise-Nr.:
SKANDI120721
Termin:
08.06.2022 - 23.06.2022
Preis:
ab 2899 € % pro Person

Sie reisen im modernen Bistro-Bus mit Bordservice und einem angenehmen Premium Sitzabstand von mindestens 90 cm! Und mit dem ServicePLUS Reisen Rundumsorglos Versprechen ist jede unserer Reisen ein entspanntes und ebenso sicheres Reiseerlebnis: Versprochen.

Wichtiger Hinweis: Die Reise unterliegt der 2G Regelung!


Darauf dürfen Sie sich freuen:

Der heiße Tipp unseres langjährigen Buspartners und Norwegen-Liebhabers Peter Zell! Sie erleben die Vielfältigkeit des hohen Nordens, die Schönheit der Natur auf den Lofoten sowie die Ästhetik der Fjorde Südnorwegens. Erleben Sie Skandinavien von seiner facettenreichsten Seite!

Gehen Sie im ****+ Bistro Luxusbus mit uns auf Entdeckungsreise und erkunden Sie die schönsten Ecken Nordeuropas: die Lofoten mit ihren bunten Fischerhäuschen, die weite unberührte Natur Finnisch Lapplands, die Anmut der norwegischen Fjorde, das Nordkap und nicht zu vergessen alle skandinavischen Hauptstädte. In 16 entspannten Tagen bekommen Sie die ganze Vielfalt Skandinaviens zu sehen.

Das bunte Treiben in den Großstädten wird Sie mitreißen, bei der Begegnung mit dem Weihnachtsmann in Finnland werden Sie wieder zum Kind und die Mitternachtssonne am Nordkap wird Sie in Staunen versetzen. Außerdem stehen die atemberaubende Serpentinenstraße Trollstigen, der berühmte Geirangerfjord und die majestätische Landschaft des Sognefjordes auf Ihrem Programm.

1. Tag: Anreise Malmö
Genießen Sie die entspannte Anreise aus dem Raum Mannheim im ****Bistro Luxusbus. Anreise nach Puttgarden auf der Insel Fehmarn. Ein Fährschiff bringt Sie in nur 45 Min. nach Rödby in Dänemark. Sie überqueren nun die Inseln Lolland, Falster und Seeland und passieren schließlich Kopenhagen. Die Hauptstadt des Königreichs Dänemark beeindruckt mit zahlreichen prachtvollen Bauten, hübschen Plätzen und unzähligen anderen Sehenswürdigkeiten. Malmö, die drittgrößte Stadt Schwedens, ist nur einen Katzensprung von Kopenhagen entfernt: Die Öresundverbindung mit der imposanten Öresundbrücke verbindet die beiden Metropolen. Malmö ist die Hauptstadt der Provinz Skane und zählt zu den bedeutendsten Hafenstädten Skandinaviens. Sehenswert sind hier vor allem die gotische St.-Petri-Kirche, das prachtvolle Rathaus aus dem 16. Jh. und die Festungsanlage Schloss Malmöhus, die heute ein Museum beherbergt. Der von Fachwerkhäusern gesäumte Lilla Torg ist sicher der schönste Platz der Stadt und mit seinen Cafés und Restaurants ein beliebter Treffpunkt. Unübersehbar ist das spektakuläre Hochhaus "Turning Torso" - das höchste Gebäude Nordeuropas.

2. Tag: Malmö - Stockholm - Fährüberfahrt
Am Morgen fahren Sie weiter Richtung Norden durch die Landschaft Skane und Smaland nach Jönköping am südlichen Vätternsee. Hier kommen Sie auch an der Rosenstadt Gränna vorbei, von der man einen einzigartigen Blick auf die Insel Visingsö hat. Durch das Östergötland fahren Sie entlang des Götakanals an Linköping und Norrköping vorbei, bis Sie schließlich Stockholm erreichen. Die schwedische Hauptstadt hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, z.B. das Königliche Schloss oder die Altstadt
„Gamla Stan“. Ihren Kosenamen als „Beauty on Sea“ verdankt die sich über 14 Inseln erstreckende Metropole ihrer Schärenlandschaft. Danach fahren Sie mit einem Hotelschiff der Tallink Silja nach Turku. Das Schiff bietet Ihnen großartigen Komfort mit Restaurants und Bars, Discos, Cafés, Shops und Saunen. Sie übernachten an Bord.

3. Tag: Turku - Helsinki - Kuopio
Ankunft früh am Morgen in Turku, der ältesten Stadt und vor Helsinki sogar Hauptstadt Finnlands, ist heute nicht nur für das benachbarte Schweden ein touristischer Magnet.  Die Metropole ist u.a. wegen ihrer Kirchen sehenswert. Hierzu zählen z.B. die Felsenkirche, die Domkirche oder die orthodoxe Uspenski-Kathedrale. Helsinki stand nicht immer da, wo es heute steht. Ursprünglich gründete der Schwedenkönig Gustav Wasa die Stadt 1550 an der Flussmündung des Vantaanjoki, erst später wurde sie verlegt. Die Wohngebiete dieser 500.000 Einwohner zählenden Stadt sind großräumig verteilt und von viel Wasser sowie großzügigen Grünanalgen geprägt. Die Prachtstraße Esplanadi lädt zum abendlichen Bummeln ein. Über Järvenpää, wo der berühmte Komponist Jean Sibelius lebte, geht es weiter nach Lahti. In dem bedeutenden
Wintersportzentrum können Sie die Skisprunganlagen und das Skimuseum besuchen. Zahlreiche Seen und dichte Wälder sehen Sie auf dem Weg nach Mikkeli. Bei Besuchern beliebt ist hier die idyllisch am Seeufer gelegene Pfarrei Kenkävero, in der man
Kunsthandwerk und einen hübschen Lehrgarten bewundern kann. Kuopio ist die größte Stadt im Saimaa-Seengebiet und liegt schön auf einer Halbinsel des Kallavesisees. Weithin sichtbar ist das Wahrzeichen Kuopios, der 150 m hohe Berg Puijo. Von seinem
Aussichtsturm (Aufpreis) hat man einen herrlichen Blick über Wälder und Seen. Sehenswert sind auch das Freilichtmuseum "Alt Kuopio" und das Orthodoxe Kirchenmuseum: Ausgestellt werden hier u.a. wertvolle Ikonen und andere sakrale Gegenstände.

4. Tag: Kuopio - Oulu
Ihr Weg führt Sie heute weiter durch die finnische Seenplatte: Impressionen in Blau und Grün bestimmen Ihren Weg nach Norden - ein reizvolles Mosaik aus Wasser, Inseln und Wald. Am Bottnischen Meerbusen liegt Oulu, die größte Stadt Nordfinnlands. Das Herz von Oulu schlägt auf dem Marktplatz: Hier stehen unter anderem das Theater, hübsche rote Holzhäuser, die einst als Speicher dienten, und die schön restaurierte, alte  Markthalle. Sehenswert sind auch der Dom, das Rathaus mit seinem prächtigen  Festsaal und das Freilichtmuseum Turkansaari mit etwa 40 historischen Holzgebäuden einige Kilometer außerhalb der Stadt.

5. Tag: Oulu - Saariselkä

Entlang des Bottnischen Meerbusens reisen Sie nach Kemi und folgen dem Fluss Kemijoki, dem längsten Fluss Finnlands. Rovaniemi ist der Mittelpunkt Finnisch Lapplands und wird geprägt durch den berühmten finnischen Architekten Alvar Aalto. Eine
der größten touristischen Attraktionen der Region ist das Werkstattdorf des  Weihnachtsmannes (ganzjährig geöffnet), ca. 8 km nördlich der Stadt. Hier überqueren Sie auch den Polarkreis! Die Eismeerstraße führt weiter durch beinahe unbewohntes Gebiet in das Dorf Sodankylä, das für die älteste Holzkirche des Landes (1689) bekannt ist. Interessant ist auch das Goldgräberdorf Tankavaara, in dem man Gold waschen und das Goldmuseum besuchen kann. Weiter nördlich liegt der bedeutende Wintersportort
Saariselkä - das größte Ferienzentrum Finnisch Lapplands.

6. Tag: Saariselkä - Nordkapinsel
Über Ivalo geht es weiter an den Inarisee - den "Heiligen See der Samen". An seinem Westufer liegt Inari, hier befinden sich u.a.die parlamentarische Vertretung der Samen Finnlands und ein Freilichtmuseum mit dem Sami-Museum Siida. Die weitere Route
führt durch eine beinahe menschenleere Wildnis zur finnisch-norwegischen Grenze bei Karigasniemi und nach Karasjok. Der Ort liegt am Rand der Hochebene Finnmarksvidda und ist ein Zentrum der norwegischen Samen. Die größte Attraktion ist der Sapmi-Themenpark, in dem die Kultur, die Geschichte und Mythologie des samischen Volkes anschaulich gemacht wird. Über Lakselv geht es weiter an den Porsangerfjord - den längsten Fjord Nordnorwegens, und durch den Nordkapptunnel auf die Insel Mageröya. Honningsvag, die Hauptstadt der Insel, wird täglich von den Hurtigruten und auch von vielen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Am Abend steht dann einer der Höhepunkte Ihrer Reise auf dem Programm: Der Besuch des etwa 300 m steil aus dem Eismeer aufragenden Nordkapfelsens und hoffentlich auch der einmalige Anblick der Mitternachtssonne. Die Nordkaphalle, die zum Teil unterirdisch in den Fels gebaut wurde, bietet unter anderem eine Aussichtsplattform, eine Ausstellung über die Geschichte des Nordkaps, ein Restaurant und eine Bar. Im Postamt können Sie Briefmarken sowie ein Nordkap-Zertifikat erwerben und einen speziellen Poststempel erhalten. Ein  spektakulärer Film auf Panorama-Leinwand nimmt Sie mit auf eine Reise durch die
vier Jahreszeiten.

7. Tag: Nordkapinsel - Alta
Am frühen Morgen haben Sie die Möglichkeit zu einer unvergesslichen Schifffahrt mit den Hurtigruten von Honningsvag nach Hammerfest (Aufpreis). Aber auch auf dem Landweg lohnt ein Abstecher nach Hammerfest, das sich als "nördlichsten Stadt der Welt" bezeichnet. Sie war übrigens eine der ersten europäischen Städte, die eine elektrische Straßenbeleuchtung erhielt. Besuchen Sie hier den Königlichen Eisbären-Club: Dieser präsentiert eine Sammlung zur Stadtgeschichte sowie zur arktischen Jagd und
Fischerei. Weiter geht es nach Alta, einem Handelszentrum der Samen. Berühmt sind die prähistorischen Felsritzungen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören (Alta Museum gegen Aufpreis) und die neue "Kathedrale der Nordlichter": Die Kirche
schraubt sich auf spektakuläre Weise in den Himmel und symbolisiert das Phänomen der Nordlichter.

8. Tag: Alta - Tromsö
Es folgt eine zerklüftete Fjordlandschaft, geprägt durch Inseln, Fjorde und schroffe Berge. Unterwegs bieten sich großartige Ausblicke, zum Beispiel vom Kvaenangenfjell auf die Küste und bei Djupvik auf die Lyngenalpen – eines der schönsten Gebirge Skandinaviens. Vorbei am Balsfjord erreichen Sie Tromsö. Die lebhafte Stadt hat einiges zu bieten: die nördlichste Universität und die nördlichste Brauerei der Welt, die  sogenannte Eismeerkathedrale und eine tolle Aussicht vom Berg Storsteinen, den man mit einer Seilbahn erreicht. Tromsö gilt auch als das "Tor zum Eismeer", denn berühmte Polarforscher wie Nansen und Amundsen starteten hier ihre Expeditionen.

9. Tag: Tromsö - Lofoten
Durch die zerklüftete nordnorwegische Küstenlandschaft geht es weiter nach Süden. Bei genügend Zeit können Sie bei Bardu einen Abstecher zum National-Wasserfall Malselvfossen machen. Sie sehen heute außerdem den großen Ofotfjorden, die Insel
Hinnoya - nach Spitzbergen die größte Insel Norwegens - und den schmalen Raftsund, der die Inselgruppe der Vesteralen mit den Lofoten verbindet. Die weitere Strecke zählt zu den Nationalen Touristenrouten: Diese bieten neben der großartigen Natur auch tolle Aussichtspunkte, Servicegebäude sowie Park- und Rastplätze – viele davon künstlerisch gestaltet. Die Touristenroute Lofoten bietet viel Abwechslung: steil aufragende Berge, offene See, weiße Strände und pittoreske Fischerdörfer.

10. Tag: Inselwelt Lofoten
Die hohen, teilweise bizarren Felsformationen, weißen Sandstrände und pittoresken Fischerdörfchen werden Sie sicher begeistern. Svolvaer, der Hauptort der Lofoten, liegt vor der Kulisse des spektakulär geformten, 569 m steil aufragenden Berges Svolvaergeita. Nicht weit entfernt, in Kabelvag, kann man u.a. das Lofotmuseum, das Aquarium und die Vagan-Kirche - die größte Holzkirche Nordnorwegens, besichtigen. Machen Sie auch einen Abstecher nach Henningsvaer, einem malerischen  Fischerdörfchen mit Holzhäusern vor mächtiger Bergkulisse.

11. Tag: Inselwelt Lofoten
Wussten Sie, dass Trockenfisch in Norwegen eine über 1000-jährige Tradition hat? Schon die Wikinger nahmen ihn als lange haltbaren Proviant auf ihren Reisen mit. Später wurde er vor allem in Südeuropa immer beliebter, auch weil hier während der Fastenzeit kein Fleisch gegessen werden durfte. Heute wird der größte Teil des norwegischen Trockenfisches nach Italien und Portugal exportiert.

12. Tag: Lofoten - Mo I Rana
Die Fähre von Svolvaer nach Skutvik bringt Sie in ca. 2 Std. wieder aufs Festland. Über eine tunnel- und brückenreiche Strecke erreichen Sie Fauske - bekannt für seine Marmor-Steinbrüche. Weiter südlich liegt der Ort Rognan. Hier befinden sich das Saltdal-Freilichtmuseum und das Blutweg-Museum, das an das Schicksal zehntausender osteuropäischer Kriegsgefangene erinnert, die hier von 1942 - 1945 unter unmenschlichen Bedingungen im Bahn- und Straßenbau eingesetzt wurden. Auf dem
einsamen Saltfjell überqueren Sie dann den Polarkreis und können einen Stopp im Polarkreiscenter einlegen (Café, Souvenir-Shop, Ausstellungen usw.). Über den Bergwerksort Storforshei erreichen Sie Mo I Rana, eine Hafen- und Industriestadt am Ranafjord. Im Mo I Rana Museum (mit Freilichtabteilung außerhalb der Stadt) kann man sich über die Geschichte und die Natur der Region informieren. Bummeln Sie auf der Fjordpromenade vorbei an den alten Holzhäusern von Moholmen und an der im
Wasser stehenden Skulptur „Der Mann im Meer“.

13. Tag: Mo I Rana - Trondheim
Die Stadt Mosjöen, in der es gut erhaltene, hübsche Holzhäuser gibt, liegt auf Ihrem Weg nach Süden. Sie kommen durch dichte Wälder, vorbei am Namsskogan Familienpark mit seinen vielen nordischen Tieren sowie an der längsten Lachstreppe Europas. Es folgen geschichtsträchtige Regionen: Im Raum Steinkjer findet man tausende Jahre alte  Felsritzungen, u.a. das berühmte lebensgroße Rentier "Bolareinen". Weiter südlich, bei Verdal, fand im Jahre 1030 die berühmte Schlacht von Stiklestad statt. Ausstellungen hierzu, ein Museum mit historischen Gebäuden usw. bietet das Nationale Kulturzentrum von Stiklestad. Ihr Tagesziel ist die Universitätsstadt Trondheim. Der berühmte  Nidarosdom ist das größte sakrale Bauwerk Skandinaviens, außerdem die Krönungskirche der norwegischen Könige und Nationalheiligtum. Weitere Attraktionen sind der Erzbischofpalast und das im 18. Jh. erbaute Palais Stiftsgarden. Die  farbenfrohen Speicherhäuser am Fluß Nidelv und die Brücke Bybrua sind hübsche
Fotomotive.

14. Tag: Trondheim - Raum Oslo (Lilleström)
Durch das stellenweise enge Tal des rauschenden Flusses Driva reisen Sie weiter nach Süden. Über den Wintersportort Oppdal erreichen Sie die einsame und karge   Gebirgsregion des Dovrefjells. Hier lebt übrigens die einzige Moschusochsenherde außerhalb von Grönland. Grüner und lieblicher zeigt sich die Landschaft im  Gudbrandsdalen, das Sie nach Lillehammer führt. Das hübsche Städtchen wurde durch die Olympischen Winterspiele 1994 weltweit bekannt. Am Mjösasee entlang, dem größten See des Landes erreichen Sie die norwegische Hauptstadt Oslo.

15. Tag: Oslo - Fährüberfahrt
Seit einigen Jahren erfindet sich Oslo quasi neu und investiert viel Geld in die Stadtentwicklung. Große Bereiche der alten Industrie- und Hafenbereiche wurden innovativ umgestaltet. Im neuen Viertel Vulkan legte man großen Wert auf umweltfreundliche Architektur und in Bjorvika, nahe der Oper, wurden architektonisch interessante Hochhäuser erbaut – der Barcode. In diesem Viertel entsteht auch das moderne 12-stöckige Gebäude des neuen Munch Museums, das 2020 eröffnet werden soll. Eine Fußgängerbrücke aus Stahl und Glas führt über die Bahnhofsgleise ins Viertel Gronland: „Akrobaten“ ist über 200 m lang und wird abends schön beleuchtet. Gegen Mittag werden Sie am Fährhafen erwartet und am Nachmittag legt das Fährschiff in Richtung Deutschland ab. Vom Sonnendeck haben Sie schöne Ausblicke auf die Küste und die malerischen Inseln des Oslofjordes. Übernachtung an Bord der Fähre.

16. Tag: Kiel - Heimreise
Nach dem umfangreichen Frühstücksbuffet an Bord legt das Schiff am Morgen in Kiel an. Nun steht die letzte Etappe Ihrer Heimreise bevor. Mit vielen schönen Erinnerungen an Skandinavien im Gepäck kommen Sie zu Hause an.
 

Programmänderungen vorbehalten.

Inklusivleistungen:

  • Bequeme Busfahrt im modernen, ****+ Bistro-Luxusbus inkl. großzügigem Platzangebot
  • garantiert angenehme Premium-Sitzabstände von min. 90cm!
  • zu Ihrer Sicherheit sind unsere Busse mit allen erforderlichen Hygienemaßnahmen ausgestattet!
  • Sektfrühstück im Bus am Anreisetag
  • Fährüberfahrt Puttgarden - Rödby
  • Fährüberfahrt Stockholm - Turku inkl. Unterbringung in 2-Bett-Kabinen und Frühstücksbuffet an Bord
  • Fährüberfahrt Svolvaer - Skutvik
  • Fährüberfahrt Oslo - Kiel inkl. Unterbringung in 2-Bett-Kabinen und Frühstücksbuffet an Bord
  • 13x Übernachtung in Hotels der guten, gehobenen Mittelklasse und Premium-Kategorie während der Rundreise
  • 13x Halbpension in den Hotels
  • Stadtführung Malmö
  • Stadtführung Oulu
  • Stadtführung Tromsö
  • Stadtführung Trondheim
  • Stadtführung Helsinki
  • Stadtführung Oslo
  • Betreuung durch unser Bistrobus-Team, inklusive erfahrenem Nordkap-Busfahrer!

 

nicht inklusive:

  • Eintritte fallen an, wie im Text beschrieben, je nach Reiseverlauf und Öffnungszeiten
  • Versicherungen
  • persönliche Ausgaben


      Mindestteilnehmer für diese Reise: 20 Personen

Rundreise | Skandinavien A-Z

Details
  • Doppelzimmer
    2999 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.03.2022
    2899 €
  • Einzelzimmer
    3799 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.03.2022
    3699 €

Rundreise | Skandinavien A-Z

Beispielhotels während der Rundreise

08.06. - 09.06. z.B. Best Western Arena | Malmö | Schweden
09.06. - 10.06. Fährüberfahrt Stockholm - Turku
10.06. - 11.06. z.B. Original Sokos Puijonsarvi | Kuopio | Finnland
11.06. - 12.06. z.B. Scandic Oulu Station | Oulu | Finnland
12.06. - 13.06. z.B. Lapland Hotel Riekonlinna | Saariselkä | Finnland
13.06. - 14.06. z.B. Scandic Mageröya | Honningsvag | Norwegen
14.06. - 15.06. z.B. Scandic Alta | Alta | Norwegen
15.06. - 16.06. z.B. Clarion The Edge Tromsö | Tromsö | Norwegen
16.06. - 19.06. z.B. Lofoten Hotel | Lofoten | Norwegen
19.06. - 20.06. z.B. Scandic Meyergarden Mo I Rana | Norwegen
20.06. - 21.06. z.B. Quality Augustin | Trondheim | Norwegen
21.06. - 22.06. z.B. Scandic Lilleström | Lilleström | Norwegen
22.06. - 23.06. Fährüberfahrt Oslo - Kiel
 

Einreisebestimmungen: Für die Einreise nach Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Reisen mit eingeschränkter Mobilität: Für Gäste mit eingeschränkter Mobilität ist die Reise nicht geeignet. Gern sind wir Ihnen bei der Planung einer geeigneten Reise behilflich und stehen Ihnen persönlich in unseren Büros oder telefonisch unter +49(0)6203 922131 zur Verfügung.

Für diese Reise gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen mit einer Absagefrist bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl bis spätestens 4 Wochen vor Abreise.

Reiseveranstalter:
ServicePLUS Reisen GmbH
Wallstadter Str. 46
D-68526 Ladenburg
Tel. 06203 / 92 21 33

 

 

Wir beraten Sie gerne persönlich und freuen uns auf Ihren Anruf.

Reisebüro gegenüber EDEKA / ALDI

Ladenburg

06203 / 401540

Reisebüro am Bürgerhaus

Mörlenbach

06209 / 7978570

Reisebüro am REWE

Rauenberg

06222 / 6636500